Autor: Sal Pichireddu

Rebekka Bakken „Little Drop Of Poison“

Rebekka Bakken "Little Drop of Poison"

Eines der besten Cover-Alben der letzten Jahre: Rebekka Bakken und der hr-Bigband ist es gelungen, den Charakter der Songs nicht zu verändern und dennoch nicht schnöde 1:1 zu kopieren, sondern die Nummern kongenial neu zu erschaffen.

Deep Purple „In Concert ’72“ (2012 Remix)

Deep Purple "In Concert '72"

Deep Purple auf dem Zenit ihres Erfolges bei einem ‚intimeren‘ Gig kurz vor dem „Machine Head“-Release, inklusive der Live-Uraufführung von „Smoke on the Water“ … ein Stück Rockgeschichte.

Sal’s Top Five · Sal’s Classics Top Five 2013

Erik Bosgraaf & Yuri Honing "Hotel Terminus" (200px)

Die doppelte Jahresbestenliste von Schallplattenmann-Redakteur Sal Pichireddu, zum einen mit fünf Highlights aus dem PopRock-Sektor, zum anderen mit fünf Favoriten aus der klassischen Musikwelt.

Hélène Grimaud „Brahms: The Piano Concertos“

Hélène Grimaud - Johannes Brahms: The Piano Concertos

Mut zur Individualität, Mut zur Emotionalität, Mut zur Romantik. Hélène Grimaud ist keine Pianistin für die (selbsternannten) Gralshüter des einzig wahren Interpretationsansatzes, sie steht für schwelgerischen Individualismus. Und gerade bei Brahms ist sie dabei in ihrem ureigenen Element.

Update beim Anouk-Gewinnspiel: Die Gewinner

Anouk "Sad Singalong Songs"

Die richtige Lösung auf die Frage »Wie hieß der Titel, mit dem Anouk am Eurovision Song Contest 2013 teilnahm und für die Niederlande den 9. Platz errang?« lautete natürlich: „Birds“. Die Würfel sind gefallen, die beiden Gewinner wurden bereits benachrichtigt …

Gewinnspiel: 2 x „Sad Singalong Songs“ von Anouk

Anouk "Sad Singalong Songs"

Die Promotion-Agentur MCS Berlin hat uns freundlicherweise zum Album-Release von „Sad Singalong Songs“ von Anouk zwei CDs zur Verlosung gestiftet. Was man tun muss, um das Album gewinnen zu können, findet ihr unter „Read more“ …

Anouk „Sad Singalong Songs“

Anouk "Sad Singalong Songs"

Die niederländische Sängerin Anouk Teeuwe zelebriert traurige Lieder (zum Mitsingen) und belegt, dass es ein Leben nach der blondgemähnten Rockröhre gibt.